FANDOM


AcorusCalamus.jpg

Acorus calamus, deutsch (Indischer) Kalmus, ist eine Sumpfpflanze aus der Gattung Acorus (Kalmus). Das Kauen auf der Wurzel (Calami rhizoma) soll anregende und in hohen Dosierungen leicht halluzinogene Wirkung haben[1]. Hierbei werden insbesondere die Asarone als mögliche Wirkstoffe ausgemacht, da sie eine zum Psychedelikum Mescalin-ähnliche Struktur haben. Weder eine Wirkung noch ein möglicher Wirkmechanismus sind allerdings gut belegt. Daneben ist auch noch Eugenol enthalten.

Es wird derzeit in einigen ethnobotanischen Shops und Smartshops verkauft.

Beta-Asaron gilt als toxisch und im Tierversuch wirkt es karzinogen. Alpha-Asaron ist als gesundheitsschädlich eingestuft mit hepatotoxischer und embryotoxischer Wirkung. Calamus findet insbesondere in China und Indien (Ayurveda) Anwendung in der Phytotherapie, wobei es sedative, abführende, harntreibende und karminative (gegen Blähungen) Eigenschaften haben soll.

Inhaltstoffe von Calamus
Alpha-Asaron Beta-Asaron Eugenol
Alpha-Asaron
trans-Asaron
Beta-Asaron
cis-Asaron
Eugenol
strukturell ähnliche Stoffe
Mescalin Muskatnuss-Inhaltstoffe
Elemicin Myristicin Safrol.svg
Mescalin Elemicin Myristicin Safrol

LegalitätBearbeiten

Calamus unterliegt nicht dem BtMG und ist damit legal.

GeschichteBearbeiten

Calamus wurde etwa im 16. Jahrundert in Europa eingeführt und stammte ursprünglich aus Asien.

ReferenzenBearbeiten

  1. http://www.holybooks.com/wp-content/uploads/Hallucinogenic-Plants-A-Golden-Guide.pdf S. 73

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki