FANDOM


Die Analgetische Potenz ist ein Proportionalitätsfaktor mit dem die schmerzstillende Wirkung von Medikamenten im Verhältnis zur Dosis verglichen wird.

Als Referenzwert gilt hierbei Morphin p.o. mit einem Wert von 1. Je höher die Analgetische Potenz ist, desto geringer ist die notwendige Dosis um die gleiche schmerzstillende Wirkung zu erzielen (Equianalgetische Dosis).

Beispielsweise besitzt Tramadol eine analgetische Potenz von 0,1, d.h. einer Dosis von 10 mg Morphin entspricht eine Dosis von 100 mg Tramadol.

Die Analgetische Potenz ist nur schwierig zu ermitteln, weil es sich bei Schmerzen um eine subjektive Empfindung handelt, welche entweder bei Menschen abgefragt wird oder im Tierversuch durch Verhaltensänderungen gemessen wird. Entsprechend können die in unterschiedlichen Studien bestimmten Werte der analgetischen Potenz voneinander abweichen. Desweiteren kann die Wirkung eines Analgetikums bei verschiedenen Menschen unterschiedlich stark ausfallen. Die analgetische Potenz ist also nur eine grobe Richtschur und nicht völlig exakt.

Die Analgetische Potenz wird z.T. dafür kritisiert, dass sie den Fokus einzig auf die Schmerzstillende Wirkung reduziere, was dazu führe, dass man spezielle Effekte, Nebenwirkungen und unterschiedliche Letaldosis einzelner Wirkstoffe vernachlässige.

Da die schmerzstillende Wirkung bei Opioiden ebenso wie die euphorisierende Wirkung über den µ-Opioid-Rezeptor reguliert wird, benutzen Rauschkonsumenten von Opioiden die analgetische Potenz ebenso um Dosierungen zu vergleichen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki