FANDOM


Als Dealer wird ein Drogenhändler bezeichnet.

Eine etwas veraltet Bezeichnung ist auch Pusher. Euphemistisch wird auch vom Ice-Cream-Man, Waldapotheker oder Straßenapotheker gesprochen. Je nach Umsatz wird zwischen Klein- oder Großdealern unterschieden. Namen für Kleindealer sind auch Ticker, Bagman, Dopeman, Peddler(im engl. "Hausierer") oder familiärer D-Girl bzw. D-Boy. Großdealer werden eher als Businessman oder Big Man bezeichnet. Hausdealer werden von den Betreibern oder Mitarbeitern in Nachtchlubs geduldet, während ihre Konkurrenz vertrieben wird Taxis (meist Kokstaxis) sind Dealer die für den Verkauf mit einem Auto unterwegs sind und telefonisch abrufbar sind.

Allgemein wird eine Quelle für Drogen auch als Connection oder Plug bezeichnet.

Beim Handel mit Psychedelika wird der Dealer auch als Druide oder Traumhändler bezeichnet.

Zum Selbstschutz der Händler werden kleinere Aufgaben manchmal an weitere Personen deligiert: Checker übernehmen in der Regel die Kundenakquise, Ameisenhändler, Runner oder Läufer kleinere Kurierdienste. Kleiner Dealer bedienen sich zu diesem Zweck eher verstecken, einem Bunker als Lagerort oder einen "Briefkasten" an dem sich der Konsument seinen Einkauf abholen kann. Um der Strafverfolgung zu entgehen werden auch Kinderdealer bzw. Kindpusher eingesetzt, welche strafunmündig (unter 14 Jahren) sind.

siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.