Fandom

Drogen Wikia

Draußen, ohne Tripsitter - Leichtsinn (1000mg Diphenhydramin - Tripbericht)

680Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Im Folgenden möchte ich euch einen etwas älteren Tripbericht von mir zeigen. Wie man an meiner Vorgehensweise und eventuell dem Schreibstil erkennt, war ich zu diesem Zeitpunkt recht unerfahren (oder zumindest unerfahrener, ab wann ist man erfahren?) mit Drogen und hatte deswegen auch noch Beschaffungsschwierigkeiten, aber dennoch die Lust auf "Weirdness". In diesem Kontext ist der TB zu lesen.

Es ist Nachmittag, ich möchte trippen. Also, ab in die nächste Apotheke und eine 20er Packung Emesan Tabletten gekauft. Bei mir ein langjähriger Freund, der zwar selbst nichts mit Drogen am Hut hat, dem ganzen aber dennoch offen gegenüber steht und nichts dagegen hat, wenn ich vor ihm trippe. Er sollte mein Sitter werden. Wir gehen auf einen Spielplatz (dieser ist recht abgeschirmt, dort sind sehr selten Kinder) und ich schmeiße mir alle 20 Tabletten, also 1000mg DPH ein. Vom Spielplatz weg, geplant war, dass wir noch kurz ins Kaufhaus und anschließend zu meinem Kumpel gehen. Die Wirkung setzt langsam ein - mir gehts einfach nur noch dreckig. Mir ist übel, ich fühle mich zittrig, ich bin plötzlich extrem schlecht drauf und ich will nur pennen. Ich sage also zu meinem Freund "Mir gehts nicht so gut, ich fahr schnell mit dem Bus heim." Leider hatte dieser nicht die Kompetenz um mich aufzuhalten... Ich steige also in den Bus ein.

BLACKOUT

Ich stehe mitten auf einem großen Platz in der Innenstadt. Es ist stockfinster. Man muss dazu sagen, es war ca. 14:30 Uhr als ich die Tabletten einwarf und es war gerade Winter, was bedeutet es muss aufgrund der Dunkelheit mindestens 17:30 Uhr sein. Wie bin ich hierher gekommen??? "Wow, das sind also die Blackouts von denen man immer liest!" "Wieso ist es dunkel??" Das waren die ersten Gedanken, die mir in den Kopf schossen. Das Gefühl, plötzlich an diesem Platz aufzutauchen erinnerte mich etwas an die Darstellung eines Teleports in Fernsehsendungen, es fühlte sich so an, als wäre ich von einem Ort weggerissen worden und eine Millisekunde später an einem ganz anderen Ort wieder erschienen. "Ich sollte heimgehen..."

BLACKOUT

Ich stehe an einer Bushaltestelle. Das verstörende ist, die Bushaltestelle war ungefähr 4km von dem Platz weg, an dem ich zuvor war... Dieses mal dachte ich gar nichts... Es war immer noch dunkel und ein älterer Mann redete mit mir... Er hatte einen starken Akzent und ich konnte ihn kaum verstehen, versuchte aber dennoch ihm soweit zu folgen, wie ich konnte um nicht den Anschein zu machen, dass ich auf Drogen wäre. Ich bin mir im Nachhinein ziemlich sicher, dass der Mann echt war. Er sprach mit mir darüber, welchen Bus ich nehmen will, wann dieser kommt, typischer Bushaltestellen-Smalltalk halt. Ich antwortete meist mit "Ja" oder "Mhm." ohne wirklich zu wissen, was er von mir wollte. Dann war die Konversation wohl beendet, er las auf einmal eine Zeitschrift. Dann schien er mich plötzlich etwas zu fragen, sowas wie "Welche Personen in dieser Zeitschrift magst du am meisten?" Ich bin mir nicht sicher, was er fragte, aber es veranlasste mich auf jeden Fall dazu, auf eine beliebige Person in seiner Zeitschrift zu zeigen und zu sagen "Der!" Zufrieden mit meiner Antwort, schaute ich ihn erwartungsvoll an. "Was ist mit dem?" Fragte er. Scheiße. Er hatte nicht mit mir geredet, ich habe mir die Frage nur eingebildet... "Ich habe Sie akkustisch nicht verstanden!" Sagte ich darauf... Peinlich... Um vom Thema abzulenken schaute ich auf die elektronische Bus-Anzeigetafel. Dort steht ja normalerweise wann die Busse kommen. Moment, die Tafel, die vorher noch da stand war verschwunden! Ich konnte sie einfach nicht mehr sehen! Verärgert sagte ich "Super, jetzt ist der Busplan verschwunden!!" Der alte Mann sah mich verwundert an und sagte mir, wann mein Bus kommt. Erneut sehr peinlich...

BLACKOUT (Gottseidank.)

Ich stehe immernoch an der Bushaltestelle, der Bus, den ich wohl nehmen wollte stand bereits da und der alte Mann war wohl schon eingestiegen. Er sagte "Willst du nicht mitfahren?" "Doch!" sagte ich verwundert und rannte zum Busfahrer, damit er mir die Tür aufmacht. "Tschuldigung" sagte ich noch und setzte mich in den Bus.

BLACKOUT

Von hier an vermischen sich sämtliche Erinnerungen und ich weiß nicht, was real war und was nicht... Ich war am Hauptbahnhof und folgte einem etwas junkig aussehendem Mann. Er wollte mir wohl zeigen, wo die Bushaltestelle für die Linie "13" ist. Wieso? Keine Ahnung. Die Linie 13 hätte mir nicht geholfen, nach hause zu kommen. Ich folgte dem Mann dennoch weiter, weil ich ihn nicht verärgern wollte. Er stritt gerade mit einer Frau, er schrie sie an "Hör mal auf, ich zeige grad jemandem der sich nicht auskennt die Haltestelle!!". Ich lachte.

BLACKOUT

Ich war irgendwo, keine Ahnung wo das war... Ich ging eine Straße entlang, sah nach rechts und dort war eine Art Garten, in dem ein sehr Seltsamaussehender Mann in einem Liegestuhl lag. Dies war äußerst verwunderlich, da es ja dunkel und Winter war... Er sagte zu mir "Woher kennst du eigentlich Dennis (Er sagte den Namen eines Kumpels, Name geändert)?" Ich fühlte mich bedroht und sagte vorsichtig "Wir gingen früher in die selbe Schule!" Er antwortete: "In die Kripo Schule, oder?" Ich darauf: "Nein!" Er: "Pass auf was du sagst!!!" Ich ging weiter.

BLACKOUT

Ich gehe eine andere Straße entlang, der Kumpel, den der seltsam aussehende Mann zuvor erwähnte war bei mir. Sie verfolgten uns. Ich hatte panische Angst. Sie wollen uns erschießen. Da sind sie!!! Mein Kumpel versteckte sich in einem Gebüsch, ich rannte weg. Puh, sie haben uns nicht gesehen....

BLACKOUT

Ich war wieder mitten in der Stadt. Ein älteres Paar sagte zu mir "Komm mit in den Kaufhof!" Ich folgte ihnen also. Als ich im Kaufhof stand, sagte das Paar "Wieso ist der uns jetzt gefolgt???" Panisch verließ ich das Gebäude wieder.

BLACKOUT

Immer noch in der Stadt, ein Kumpel war bei mir. Es war der, der ganz zu anfang des Trips auch schon da war, der, der eigentlich mein Tripsitter sein sollte. Wir hasteten durch die Altstadt, aber irgendwie schienen wir immer im Kreis zu gehen und kamen ständig am selben Punkt wieder raus, an dem wir vorhin losgegangen waren... Zum ersten mal kamen in mir wieder etwas realitätsnähere Gedanken auf "Bin ich auf dem Trip hängengeblieben? Wird das immer so bleiben?" Gottseidank ein

BLACKOUT

bevor ich länger an diesen schrecklichen Gedanken denken konnte. Ich war immer noch in der Stadt, mein Kumpel ist weg. Ich war in einer Masse von Menschen, sie standen wirklich ziemlich nah aneinander, ich versuchte mir also einen Weg durch den Haufen zu bahnen. Für mich sah es so aus, dass ich locker an den Personen vorbei gegangen bin, ich rammte allerdings jedes mal wenn ich versuchte einer Person auszuweichen mit voll Speed in sie rein. Ich entschuldigte mich jedes mal artig, doch ein paar Sekunden später rammte ich die nächste Person. Bei einem Crash fasste ich mit meinem Arm etwas unglücklich in den Schritt einer jungen Frau, diese kicherte, verwundert zog ich weiter.

BLACKOUT

Ich stehe vor meiner Haustür, fühle mich wieder einigermaßen normal. Kleine Blitze durchzucken mein Sichtfeld für etwa eine weitere Stunde und ich bin immer noch ängstlich, aber hauptsächlich erschöpft und verwirrt. Sehr bald gehe ich schlafen.

Das war der Trip. Realität und Fiktion vermischten sich bis ins unkenntliche, Paranoia, Angst, Verwirrung dominierten alles.

Edit: Mir fällt gerade ein, dass ich den ganzen Trip über dachte, mir wäre etwas runtergefallen (MP3 Player, Geldbeutel) und wenn ich versuchte es aufzuheben, griff ich in den Boden, mir war gar nichts runtergefallen. Das ist mir locker 10 mal passiert und ich war am Ende echt wütend, als ich wieder auf den Asphalt griff.

Meine Message ist: NIEMALS DPH OHNE SITTER! NIEMALS! Und klärt euren Sitter am besten auf, dass ihr vielleicht dumme Entscheidungen treffen werdet und auf ihnen beharrt, er darf euch nicht alleine lassen, egal was ihr sagt!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki