Fandom

Drogen Wikia

GHB

680Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
γ-Hydroxy-Butyrsäure
GHB, Gamma-Hydroxy-Butyrsäure oder Liquid Ecstasy ist ein Euphorikum, das in höheren Dosierungen betäubend wirkt und auch als K.-o.-Tropfen missbraucht werden soll. Zum Teil wird es auch als Aphrodisiakum betrachtet.

Andere Bezeichnungen für GHB sind Gamma, Homeboy, G-Juice, Soap, Fantasy und Pearl. Analog zu Ecstasy gibt es auch die Bezeichnungen als Liquid E, Liquid X usw., wobei an sich keine wirkliche Beziehung, weder in Struktur noch Wirkung, zu Ecstasy besteht.

GHB wird aus dem Lösungsmittel GBL gewonnen, wobei die Herstellung für Privatpersonen allerdings strafbar ist.

GebrauchBearbeiten

AnwendungsformBearbeiten

GHB ist eine salzige, farb- und geruchlose Flüssigkeit.

Ein Teil des GHBs dürfte als Medikament aus Apotheken stammen (Grauer Markt) und wird in Einheiten von 5 bis 10 ml angeboten.

Es kann aber auch aus dem halblegalem Lösungsmittel GBL hergestellt werden, wobei hierbei das Risiko besteht, dass technisch genutztes GBL entsprechende Verunreinigungen aufweist.

Zum Teil sind auch Pulver oder Kapseln im Umlauf.

WirkungBearbeiten

Die Wirkung von GHB wird oft mit Ethanol verglichen. Es wirkt stimmungshebend und enthemmt, wodurch die Kontaktfreudigkeit steigt. Zum Teil soll es auch als Aphrodisiakum wirken, wobei dies auch nur eine Nebenerscheinung der Enthemmung sein kann.

Es kann zu Koordinationsstörungen, Kopfschmerzen oder Übelkeit kommen. Herzfrequenz und Blutdruck sinken, und in höheren Dosierungen kann es auch das Atemsystem belasten. Es können gefährliche Krampfanfälle auftreten.

Bei Überdosierung führt es leicht zu schlagartiger Bewusstlosigkeit und Filmrissen.

WirkungszeitBearbeiten

Die Wirkung kann etwa 5 bis 10 Minuten nach Einnahme einsetzten.

RisikenBearbeiten

Überdosiertes GHB kann zum Herzstillstand führen.

Personen, die sich von der Bezeichnung Liquid Ecstasy irreführen lassen, können durch die falschen Erwartungen enttäuscht sein und dann Mischkonsum betreiben. Insbesondere im Zusammenhang mit Ethanol, Opiaten oder anderen Sedativa kann es zu tödlichen Wechselwirkungen kommen.

AbhängigkeitBearbeiten

Das Abhängigkeitspotential von GHB ist hoch, da sich sehr schnell eine Toleranz aufbaut und diese Droge dadurch alltagstauglich wird.


Andere AnwendungenBearbeiten

K.-o.-TropfenBearbeiten

GHB wird als K.-o.-Tropfen gebraucht. Hierbei wird das Mittel in hoher Dosierung Unwissenden in ein Getränk gegeben, um diese bewusstlos zu machen, häufig im Zusammenhang mit Diebstahls- und Vergewaltigungs-Delikten. Darüber hinaus führt GHB oft zu einem Filmriss und ist nur kurze Zeit im Körper nachweisbar (auch wenn wohl an einem Nachweis über Haarproben gearbeitet wird).

Das wirkliche Ausmaß solcher Fälle ist umstritten. Einige GHB-Konsumenten bezweifeln, dass dies überhaupt so möglich sei, was oft darauf zurückgeführt wird, das diese GHB nur in niedrigen Dosierungen kennen. Die Wirkungen entsprechen auch weitestgehend denen eines Ethanol-Absturzes (wobei Ethanol zum Teil auch als K.-o.-Mittel benutzt wird).

BodybuildingBearbeiten

Bodybuilder benutzten GHB, um die aggressionssteigernde Wirkung von Steroiden zu unterdrücken. Darüber hinaus fördert es die Ausschüttung von Wachstumshormonen, was beim Muskelaufbau hilft.

MedizinBearbeiten

In der Medizin wird es als Narkosemittel eingesetzt. Andere Anwendungsbereiche wurden untersucht, allerdings wegen der starken Nebenwirkungen verworfen.

Unter dem Namen Somsanit wird es in der Tiermedizin als Basisanästhetikum benutzt.

QuelleBearbeiten

  • Bernhard van Treeck: Drogen S.295ff

Verwandte DrogenBearbeiten

GABAergika
Wechselwirkung Vertreter Häufige Wirkstoffgruppe
GABA-Agonist GABA, GBL, GHB, Muscimol(Fliegenpilz, Prämuscimol), Phenibut
Barbiturate Hypnotika
(veraltet)
Addiktiva
Barbitursäure, Allobarbital, Amobarbital, Barbital, Butabarbital, Butalbital, Cyclobarbital, Heptabarbital, Pentobarbital, Phenobarbital, Secobarbital, Vinylbital
Thiobarbiturate
Thialbarbital, Thiobarbital, Thiopental
Z-Drugs Hypnotika
Zopiclon, Zolpidem, Zaleplon
GABA-Antagonist Thujone(Wermut, Absinth)
GABA-Verstärker Baldrian, Ethanol(Ethanolische Getränke). Methaqualon
Benzodiazepine Anxiolytika
Sedativa
Hypnotika
Addiktiva
Alprazolam, Bentazepam, Bromazepam, Brotizolam, Clobazam, Chlordiazepoxid, Clonazepam, Clorazepat, Clotiazepam, Delorazepam, Diazepam, Etizolam, Flunitrazepam, Flurazepam, Loprazolam, Lorazepam, Lormetazepam, Medazepam, Midazolam, Nitrazepam, Nordazepam, Oxazepam Phenazepam, Prazepam, Temazepam, Tetrazepam, Triazolam
GABA-Schwächer Beta-Carboline‎
GABA-Transaminase-Hemmer Rosmarinsäure(Melisse)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki