FANDOM


Lithium-Salze werden als Psychopharmakon eingesetzt. Als Phasenprophylaktikum sollen sie bei Manien, Depressionen und Bipolarer Störung helfen, weiterhin soll es die Wirkung von anderen Antidepressiva erhöhen.

Einige Studien finden auch eine negative Korrelation der natürlichen Lithium-Konzentration in Trinkwasser mit der Suizidrate, so etwa in Österreich[1] und Japan[2].

Wegen der geringen therapeutischen Breite wird von einer Selbstmedikation mit Lithium abgeraten. Lithium scheint eine verstärkende Wirkung auf das Serotonin-System zu haben, weshalb bei unsachgemäßer Kombination mit anderen serotonergen Wirkstoffen ein Serotoninsyndrom drohen kann.

Wechselwirkung mit HalluzinogenenBearbeiten

Eine Lithium-Therapie soll sich verstärkend auf die Wirkung von Psychedelika auswirken und diese ins unangenehme steigern. In einem Fall soll eine Lithium-LSD-Kombination zum Tod eines Menschen geführt haben[3].

Allgemein wird beim Vorliegen einer psychischen Erkrankung von einem nicht-therapeutischen Konsum von Halluzinogenen abgeraten, da dies zu Horrortrips und einer Verschlechterung des Krankheitsverlaufs führen können.

TriviaBearbeiten

  • Bis 1950 war Lithiumcitrat ein Inhaltsstoff des Erfrischungsgetränkes 7 Up.

ReferenzenBearbeiten

  1. http://bjp.rcpsych.org/content/198/5/346
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3863886/
  3. https://www.erowid.org/chemicals/lsd/lsd_health3.shtml

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki