FANDOM


Medikamentenmissbrauch bezeichnet man die Einnahme und Verwendung von Medikamenten ohne eine medizinische Notwendigkeit. Sie werden statt dessen etwa als Rauschmittel, Nootropikum, zur falschen Selbstmedikamentation oder zum Weiterverkauf auf den Schwarzmarkt benutzt.

Etwa 4 bis 5% der häufig verordneten Medikamente besitzen ein Missbrauchspotential. Im Gegensatz zum illegalen Drogengebrauch, welchen Großteils von Jugendlichen und Männer betrieben wird, ist Medikamtenmissbrauch eher bei Alten und Frauen verbreitet. Die benutzten Medikamente weisen oft eine große Alltagstauglichkeit auf.

Unter Drogenkonsumenten besitzen Medikamente oft den Ruf der Pharmaqualität, d.h. das sie im Vergleich zu den sonst gehandelten Straßendrogen frei von Streckmitteln sind und eine exakte Dosis enthalten. Allerdings sind einige Medikamente Kombinationspräparate, welche gleichzeitig mehrere Wirkstoffe enthalten und deshalb in hohen Dosierungen schädlich wirken können, etwa Analgetika, welche neben milden Opioiden (oft Codein) noch nicht-opioide Analgetika (z.B. Paracetamol) enthalten. Auch wird an Medikamenten die auf dem Schwarzmarkt landen sehr oft manipuliert, etwa flüssige Lösungen gestreckt.

Betroffene MedikamenteBearbeiten

Häufig missbrauchte Medikamentenarten sind:

MedikamentenabhängigkeitBearbeiten

Insbesondere zu Opioiden und GABAergen Medikamenten kann sich bei längerem Gebrauch eine Abhängigkeit entwickeln. Eine Medikamentenabhängigkeit ist aber kein zwingendes Indiz für Missbrauch und umgekehrt. Andere Ursachen für Abhängigkeit können etwa eine falsche Verschreibungspraxis des Arztes (z.B. Niedrigdosisabhängigkeiten bei zu langer Verschreibung) oder eine falsche Anwendung durch Patienten sein (z.B. bei Nasenspray-Abhängigkeit). Bei einigen Medikamenten, etwa den zur Behandlung von Depressionen verwendeten SSRI, treten körperliche Abhängigkeiten sogar als Teil der regulären Verwendung des Medikaments auf.

Schätzungen zufolge sind in Deutschland 1,4 bis 1,9 Millionen Menschen Medikamentenabhängig, davon etwa 1 Million von Benzodiazepinen, welche als Hypnotika und Sedativa verwendet werden.

Bei der Anwendung von Medikamenten mit Abhängigkeits- und Missbrauchs-Potential sollen Ärzte die 4K-Regel einhalten:

Als Anwender solcher Medikamente empfiehlt es sich gezielt beim Arzt oder Apotheker nachzufragen, in wie fern ein Abhängigkeitsrisiko besteht und wie lang das Medikament sicher angewendet werden kann.

siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.