FANDOM


Oxytocin
Oxytocin (auch Ocytocin) ist ein Peptidhormon, welches mit Vertrauensbeziehungen in Verbindung gebracht wird und bei Müttern Geburtswehen und Milchabgabe fördert.

Im Volksmund gilt es als Kuschel- und Liebes-Hormon (Sexualität).

PrimärstrukturBearbeiten

 ⌈‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾⌉
CysTyrIleGlnAsnCysProLeuGly–NH2

Ausschütungs-ReizeBearbeiten

  • Säugen
  • Streicheln auf der Haut
  • Sex

WirkungenBearbeiten

  • Uterus Kontraktionen bei Geburt
  • fördert Milchabgabe der Brust
  • Steigerung der Bindungsfähigkeit. Insbesondere für Mutter-Kind-Liebe verantwortlich gemacht, allerdings wohl auch mit anderen Vertrautheits- und Liebes-Beziehungen verbunden.
  • Senkung des Cortisol-Spiegels, Beruhigung
  • angstlösend

Oxytocin weist strukturelle Ähnlichkeit zu Vasopressin auf und kann deshalb in hoher Konzentration ähnliche Wirkungen entfalten, was andersherum auch für Vasopressin gilt.

VerwendungBearbeiten

  • Wehentropf zur Geburtshilfe,
  • Behandlung von Uterusatonie
  • Nasenspray wird die Behandlung verschiedener Krankheiten, wie etwa Autismus oder Angststörungen, geprüft.

Medikamente

  • Carbetocin - Analogon zur Behandlung von Uterusatonie

Pheromone

  • Liquid Trust - Ein Oxytocin-Präparat. Es ist anzumerken, dass als Duftstoff Oxytocin nicht in vergleichbaren Dosierungen übertragen werden kann, wie sie durch Nasensprays in wissenschaftlichen Studien verwendet werden.

siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki