FANDOM


Poppers bezeichnet Inhalatien, welche das Körpergefühl verändern und deshalb oft als Aphrodisiakum beim Sex verwendet werden. Sie werden oft als Flüssigkeiten in Glasampullen vertrieben. Nach dem öffnen der Ampullen (mit dem Namensgebenden "Pop"-Geräusch) verdampfen ihre Wirkstoffe und können inhaliert werden.

WirkungBearbeiten

Typische Wirkstoffe von Poppers sind Amylnitrit, Isopropylnitrit und Cyclohexylnitrit. Sie wirken als NO-Donatoren und direkt auf die Endothelzellen der Blutgefäße und verursachen so eine Vasodilatation (Gefäßerweiterung) und in Folge einen Blutdruckabfall. Poppers sind somit eine der wenigen Drogen die einen psychoaktiven Effekt erzielen ohne direkt auf das Nervensystem zu wirken.

Der Blutdruckabfall bewirkt oft Euphorie, intensivierter Empfindung, Erröten ("Flush"), Entspannung, insbesondere der innere und äußere anale Schließmuskel wird entspannt (was die Droge für homosexuelle Männer interessant macht). Unerwünschte Wirkungen können Schwindel, Kopfschmerzen, beschleunigter Puls sein. Bei Überdosierung kann der Blutdruckabfall zu Übelkeit, Erbrechen, Kurzatmigkeit, Ohnmacht oder im schlimmsten Fall zum Schock führen, also einer Unterversorgung des Gehirns mit Blut.

Die Wirkung setzt wenigen Sekunden nach der Inhalation ein und hält gewöhnlich nur wenige Minuten, ohne das es Folgewirkungen gibt.

RisikenBearbeiten

Riskant ist es vor allem, dass die Stoffe bei direkten Kontakt Schleimhäuten schädigen können. Es sind Todesfälle im Zusammenhang mit dem verschlucken der Flüssigkeit dokumentiert.

Negative Wirkungen treten insbesondere bei ohnehin niedrigem Blutdruck auf. Auch kann es zu Wechselwirkungen mit Blutdruck-Medikamenten kommen. Insbesondere die potenzsteigernden PDE-5-Hemmer, wie Sildenafil ("Viagra"), Tadalafil oder Vardenafil verstärken die Wirkung im gefährlichen Maße.

Isobutylnitrit ist laut EU-Gefahrstoffrichtlinie als krebserregend eingestuft.

LegalitätBearbeiten

Die Inhaltsstoffe von Poppers unterliegen nicht dem Betäubungsmittelgesetz, ihr Verkauf wurde aber z.T. auf Grundlage des Arzneimittelgesetzes verfolgt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki