FANDOM


Prodine isomers
Prodin ist ein synthetisches Opioid. Es hat zwei Isomere, Alpha-Prodin und Beta-Prodin, welche unterschiedliche Aktivität aufweisen. Betaprodin ist das stärkere Analgetikum, wird aber im Körper schneller abgebaut, weshalb nur Alphaprodin zu einem Medikament entwickelt wurde. Markennamen für Alphaprodin sind Nisentil und Prisilidine.

Die Wirkzeit von Alphaprodin beträgt ein bis zwei Stunden und eine Dosis von 40 bis 60 mg entspricht in etwa einer 10 mg Dosis Morphin. In einigen Fällen hat Alphaprodin bei der medizinischen Verwendung zu gefährlichen Atemdepressionen geführt[1], weshalb sich vermuten lässt das es in einigen Fällen stärker auf die Atmung wirkt als andere Opioide.

Synthetische Opioide, welche strukturelle Ähnlichkeiten zu Prodin aufweisen werden als Prodin-Analoga bezeichnet. Hierzu zählen etwa Allylprodin und MPPP.

Allylprodin MPPP
Allylprodin MPPP

ReferenzenBearbeiten

  1. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3560080

Verwandte DrogenBearbeiten

Opioide (Kategorie)
Wechselwirkung Vertreter Häufige Wirkstoffgruppe
Opioid-Agonist 2-MF, 3-MF, Allylprodin, Alphaprodin, Anileridin, Buprenorphin Carfentanyl, Deltorphin (Phyllomedusa bicolor), Deltorphin I, Deltorphin II, Dermorphin, Dextropropoxyphen, Exorphine, Fentanyl, Levacetylmethadol, Levomethadon, Meptazinol, Methadon, Mitragynin(Kratom), MPPP, Myrrhe, O-Desmethyltramadol (Krypton), Pentazocin, Pethidin, Piritramid, Prodin, PZM21, Remifentanil, Sufentanil, Tapentadol, Tilidin, Tramadol, W-18 Analgetika
Euphorika
Addiktiva
Morphinane
Desomorphin(Krokodil), Dihydrocodein, Heroin, Hydrocodon, Hydromorphon, Levallorphan, Levorphanol, Oxycodon
Opiate
Codein(Purple drank), Morphin, Thebain, Narcein
Schlafmohn-Zubereitungen: Blaumohn-Plörre(Mohnsaat), Opium, Opium-Tinktur, Opiumessig, Polnische Suppe
Endorphine
α-Endorphin, β-Endorphin, γ-Endorphin, α-Neoendorphin, β-Neoendorphin
Κ-Opioid-Agonist‎ Salvinorin A(Salvia divinorum) Dissoziativa
Opioid-Antagonist Naloxon, Naltrexon Antidot für Opioid-Agonisten