FANDOM


Als Quantenbewusstsein, Quantum Mind oder Quantum Consciousness werden unterschiedliche Thesen bezeichnet, welche versuchen das (menschliche) Bewusstsein oder die Funktionsweise des Nervensystems mittels Mechanismen der Quantenmechanik zu erklären.

Quantenbewusstsein steht im Gegensatz zu den klassischen Erklärungsansätzen, welche elektrische, chemische und mechanische Mechanismen zur Erklärung der Funktionsweise des Nervensystems heranziehen. Als Hauptgegenargument gegen Quantenbewusstseinsthesen wird meist vorgebracht, dass es im Nervensystem keine stabilen Quantenmechanischen Zustände gäbe, da es dafür zu warm, nass und verrauscht sei("warm, wet, and noisy").

Dies Quantenbewusstseinstheorien stellen im wissenschaftlichen Milieu eine extreme Randmeinung dar, werden aber stark in der pseudowissenschaftlichen und esoterischen Szene rezipiert.

Bekannte Vertreter von Quantenbewusstseins-Thesen sind David Bohm, Roger Penrose und Stuart Hameroff. In Deutschland war insbesondere Hans-Peter Dürr für ähnliche Thesen bekannt.

siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki