FANDOM


Eine Tachykardie (griech. ταχυκαρδία, tachykardía, wörtl.: „die Schnellherzigkeit“, umgangssprachlich Herzrasen) bezeichnet das Vorliegen einer erhöhten Herzschlagfrequenz über 100 Schlägen pro Minute. Ab 150 Schläge pro Minute wird von einer ausgeprägten Tachykardie gesprochen. Bei einem erwachsenen Menschen liegt die Herzschlagfrequenz in Ruhe üblicherweise zwischen 60 und 100 Schlägen pro Minute.

Das Gegenteil einer Tachykardie ist die Bradykardie, mit unter 60 Herzschlägen pro Minute.

Drogen die eine Beschleunigung der Herzfrequenz bewirken sind etwa Anticholinergika, wie die Halluzinogenen Nachtschattengewächse.

siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki